German Pegasus Mail
Filter-Funktion arbeitet nicht richtig.

Hallo Michael,

ich benutze diese eine Mail-Adresse gar nicht mehr.

Sie ist irgendwann ma bei einem Händler gakapert worden und nun nervt man mich mit PayPal-Sperren.

Sicherlich war es nicht bei einem Händler, sondern bei der Telekom. ALLE meinen Adressen wurden mit Spam belegt.

Bis auf diese eine habe ich alle anderen geändert. Bei dieser einen weiß ich nur nicht, bei welchen Händlern ich damit registriert bin und deswegen existiert sie noch.

Ich werde siie aber bald auch in die Tonne hauen und dann muss ich keinen Filter mehr haben.

Tja, Du bist wirklich nett. ;O)

Danke. 

<p>Hallo Michael,</p><p>ich benutze diese eine Mail-Adresse gar nicht mehr.</p><p>Sie ist irgendwann ma bei einem Händler gakapert worden und nun nervt man mich mit PayPal-Sperren.</p><p>Sicherlich war es nicht bei einem Händler, sondern bei der Telekom. ALLE meinen Adressen wurden mit Spam belegt.</p><p>Bis auf diese eine habe ich alle anderen geändert. Bei dieser einen weiß ich nur nicht, bei welchen Händlern ich damit registriert bin und deswegen existiert sie noch.</p><p>Ich werde siie aber bald auch in die Tonne hauen und dann muss ich keinen Filter mehr haben.</p><p>Tja, Du bist wirklich nett. ;O)</p><p>Danke.  </p>

Hallo.

Ich habe eine eigene email-Adresse so in den Filterregeln eingestellt, dass diese Mail in den Spam-Ordner geht.

Da ich mehrere email-Adressen habe, die ähnlich sind, habe ich angeklickt: 

Kopfeinträge: A

folgenden Text: [email-Adresse] Genaue  Übereinstimmung.

Trotzdem geht das nicht.
Ich habe die Adresse in die Filteregeln reinkopiert. Anscheinend ist die beim Empfang doch anders.

Schicke ich mir an diese Adresse selbst eine Mail, dann geht es.

Wie kriegt man das gebacken?

Danke

 

<p>Hallo.</p><p>Ich habe eine eigene email-Adresse so in den Filterregeln eingestellt, dass diese Mail in den Spam-Ordner geht.</p><p>Da ich mehrere email-Adressen habe, die ähnlich sind, habe ich angeklickt:  </p><p><b>Kopfeinträge: A </b></p><p><b>folgenden Text: </b>[email-Adresse]<b> Genaue  Übereinstimmung.</b></p><p>Trotzdem geht das nicht. Ich habe die Adresse in die Filteregeln reinkopiert. Anscheinend ist die beim Empfang doch anders.</p><p>Schicke ich mir an diese Adresse selbst eine Mail, dann geht es.</p><p>Wie kriegt man das gebacken? </p><p>Danke </p><p> </p>

[quote user="Oldware"]Wie kriegt man das gebacken?[/quote]

Testen, testen, und nochmal testen. Zunächst mal bau dir eine Filterregel, die dir einen einfachen Test anzeigt, so daß du nicht immer den Spam-Ordner kontrollieren mußt, zum Beispiel Anzeige eines Dialogs. Dann schau dir die Header der Mail an, die du filtern möchtest: Taucht die Adresse dort an der Stelle auf, an der du sie erwartest? Wenn es sich tatsächlich um Spam handelt, dann ist deine Adresse wahrscheinlich nicht in den Standard-Headern To: und CC:  zu finden, sondern in Envelope-To: (typisch für Listen-Mails).

Herausfinden kannst du das, indem du die betreffende Mail im Ordner mit der rechten Maustaste anklickst, Nachrichten-Kopfeinträge (ganz unten) auswählst und im dann erscheinenden Dialog den entsprechenden Eintrag suchst, der immer am Anfang einer Zeile beginnt (nicht einen, der mit X- beginnt, das ist eine Art Kommentar, der nicht als Zustelladresse verwendet wird!). Da die Schrift sehr klein ist, kann das schwierig zu finden sein, du kannst den ganzen Text aber mit der Maustaste markieren und mit Strg+C kopieren und in einen Texteditor kopieren, so daß du dessen Textsuchfunktion benutzen kannst (leider geht das in dem Dialog selbst nicht). Das Ergebnis sieht z.B. so aus (siehe die rote Zeile):

Return-Path: <www-data@kworam.gq>
Received: from kworam.gq ([176.223.1.1]) by mx-ha.web.de (mxweb010
 [212.227.1.1]) with ESMTP (Nemesis) id 1MAvLZ-1frymL2xQ1-00B7Zx for
 <XXXXXX@web.de>; Sat, 21 Jul 2018 06:23:32 +0200
Received: by kworam.gq (Postfix, from userid 33)
    id 7CFF781EA3; Sat, 21 Jul 2018 07:23:32 +0300 (EEST)
To: XXXXXX@web.de
Subject: =?UTF-8?B?QmVrYW5udG1hY2h1bmcgdm9tIFNpY2hlcmhlaXRzZGllbnN0OiAjMDk1LTMwOTE4NTIwLTU1MTQ3NDY=?=
X-PHP-Originating-Script: 0:ind.php
From: =?UTF-8?B?0JBt0LB60L5uLmTQtQ==?= <sicherheit@amazon.d??>
MIME-Version: 1.0;
Content-type: multipart/mixed; boundary="--fXn8ky9JVs"
Message-Id: <20180721042332.7CFF781EA3@kworam.gq>
Date: Sat, 21 Jul 2018 07:23:32 +0300 (EEST)
Envelope-To: <XXXXXX@web.de>

Da das kein Standard-Header ist, kannst du ihn nicht mit einem Kopfeintrags-Filter filtern, sondern nur mit einem Ausdrucksfilter, der wie in der Abbildung unten aussehen müßte (für das obige Beispiel, die Sternchen im Filter sorgen dafür, daß etwaiger Text (z.B. Name, Klammern, Leerzeichen) vor oder hinter der Email-Adresse übersprungen wird):

&lt;p&gt;[quote user=&quot;Oldware&quot;]Wie kriegt man das gebacken?[/quote]&lt;/p&gt;&lt;p&gt;Testen, testen, und nochmal testen. Zun&auml;chst mal bau dir eine Filterregel, die dir einen einfachen Test anzeigt, so da&szlig; du nicht immer den Spam-Ordner kontrollieren mu&szlig;t, zum Beispiel Anzeige eines Dialogs. Dann schau dir die Header der Mail an, die du filtern m&ouml;chtest: Taucht die Adresse dort an der Stelle auf, an der du sie erwartest? Wenn es sich tats&auml;chlich um Spam handelt, dann ist deine Adresse wahrscheinlich nicht in den Standard-Headern &lt;b&gt;To:&lt;/b&gt; und &lt;b&gt;CC:&lt;/b&gt;&amp;nbsp; zu finden, sondern in &lt;b&gt;Envelope-To:&lt;/b&gt; (typisch f&uuml;r Listen-Mails).&lt;/p&gt;&lt;p&gt;Herausfinden kannst du das, indem du die betreffende Mail im Ordner mit der rechten Maustaste anklickst, &lt;i&gt;Nachrichten-Kopfeintr&auml;ge&lt;/i&gt; (ganz unten) ausw&auml;hlst und im dann erscheinenden Dialog den entsprechenden Eintrag suchst, der immer am Anfang einer Zeile beginnt (&lt;b&gt;nicht&lt;/b&gt; einen, der mit &lt;b&gt;X-&lt;/b&gt; beginnt, das ist eine Art Kommentar, der nicht als Zustelladresse verwendet wird!). Da die Schrift sehr klein ist, kann das schwierig zu finden sein, du kannst den ganzen Text aber mit der Maustaste markieren und mit Strg+C kopieren und in einen Texteditor kopieren, so da&szlig; du dessen Textsuchfunktion benutzen kannst (leider geht das in dem Dialog selbst nicht). Das Ergebnis sieht z.B. so aus (siehe die rote Zeile): &lt;/p&gt;&lt;blockquote&gt;&lt;p&gt;Return-Path: &amp;lt;www-data@kworam.gq&amp;gt; Received: from kworam.gq ([176.223.1.1]) by mx-ha.web.de (mxweb010 &amp;nbsp;[212.227.1.1]) with ESMTP (Nemesis) id 1MAvLZ-1frymL2xQ1-00B7Zx for &amp;nbsp;&amp;lt;XXXXXX@web.de&amp;gt;; Sat, 21 Jul 2018 06:23:32 +0200 Received: by kworam.gq (Postfix, from userid 33) &amp;nbsp;&amp;nbsp;&amp;nbsp; id 7CFF781EA3; Sat, 21 Jul 2018 07:23:32 +0300 (EEST) To: XXXXXX@web.de Subject: =?UTF-8?B?QmVrYW5udG1hY2h1bmcgdm9tIFNpY2hlcmhlaXRzZGllbnN0OiAjMDk1LTMwOTE4NTIwLTU1MTQ3NDY=?= X-PHP-Originating-Script: 0:ind.php From: =?UTF-8?B?0JBt0LB60L5uLmTQtQ==?= &amp;lt;sicherheit@amazon.d??&amp;gt; MIME-Version: 1.0; Content-type: multipart/mixed; boundary=&quot;--fXn8ky9JVs&quot; Message-Id: &amp;lt;20180721042332.7CFF781EA3@kworam.gq&amp;gt; Date: Sat, 21 Jul 2018 07:23:32 +0300 (EEST) &lt;font color=&quot;#ff0000&quot;&gt;Envelope-To: &amp;lt;XXXXXX@web.de&amp;gt;&lt;/font&gt;&lt;/p&gt;&lt;/blockquote&gt;&lt;p&gt;Da das kein Standard-Header ist, kannst du ihn nicht mit einem Kopfeintrags-Filter filtern, sondern nur mit einem Ausdrucksfilter, der wie in der Abbildung unten aussehen m&uuml;&szlig;te (f&uuml;r das obige Beispiel, die Sternchen im Filter sorgen daf&uuml;r, da&szlig; etwaiger Text (z.B. Name, Klammern, Leerzeichen) vor oder hinter der Email-Adresse &uuml;bersprungen wird): &lt;/p&gt;

			Michael

--
PGP Key ID (RSA 2048): 0xC45D831B
IERenderer's Home: https://www.pmpgp.de/renderer/History.htm
S/MIME Fingerprint: 94C6B471 0C623088 A5B27701 742B8666 3B7E657C

PS: Ich würde dennoch zusätzlich einen Kopfeintrags-Filter-Filter anlegen, der aber auch außer To: auch CC: einschließt (im Deutschen An: und Kopie an:), denn Spam kann natürlich auch die benutzen.

PPS: Falls du die Sternchen in der Abbildung nicht erkennen kannst, klick das Bild an, dann erhälst du eine schärfere Darstellung der Abbildung, die du ggf. auch vergrößern kannst (Strg++ im Browser).

PPPS: Nach dem erfolgreichen Testen mußt du natürlich den Dialog wieder durch das Verschieben in den Spam-Ordner ersetzen [;)]

&lt;p&gt;PS: Ich w&uuml;rde dennoch zus&auml;tzlich einen Kopfeintrags-Filter-Filter anlegen, der aber auch au&szlig;er &lt;b&gt;To:&lt;/b&gt; auch &lt;b&gt;CC:&lt;/b&gt;&lt;b&gt; &lt;/b&gt;einschlie&szlig;t (im Deutschen &lt;b&gt;An:&lt;/b&gt; und &lt;b&gt;Kopie an:&lt;/b&gt;), denn Spam kann nat&uuml;rlich auch die benutzen.&lt;/p&gt;&lt;p&gt;PPS: Falls du die Sternchen in der Abbildung nicht erkennen kannst, klick das Bild an, dann erh&auml;lst du eine sch&auml;rfere Darstellung der Abbildung, die du ggf. auch vergr&ouml;&szlig;ern kannst (Strg++ im Browser).&lt;/p&gt;&lt;p&gt;PPPS: Nach dem erfolgreichen Testen mu&szlig;t du nat&uuml;rlich den Dialog wieder durch das Verschieben in den Spam-Ordner ersetzen [;)] &lt;/p&gt;

			Michael

--
PGP Key ID (RSA 2048): 0xC45D831B
IERenderer's Home: https://www.pmpgp.de/renderer/History.htm
S/MIME Fingerprint: 94C6B471 0C623088 A5B27701 742B8666 3B7E657C

Hallo Michael,

vielen Dank für die Antwort.
An den Header der eMail hatte ich eigentlich gar nicht gedacht.

Der erste ging nicht. da Dein rotmarkierter Ausdrtuck wohl nicht optimal war.

Dann bich ich hingegangen und habe die Zeile aus dem Header kopiert.
Die lautet X-ENVELOPE-TO: <usw.>
Das hat dann funktioniert.

Nun muss ich mal warten, bis wieder mein PainPal-Konto gesperrt wird. ;O)
Das ist höchstens 1x im Monat.

Sonst bin ich Spam-free.

Vielen Dank.
Emails über eine Antwort in meinen Posts bekomme ich nicht, obwohl aktiviert.

 Werner

 

 

&lt;p&gt;Hallo Michael,&lt;/p&gt;&lt;p&gt;vielen Dank f&uuml;r die Antwort. An den Header der eMail hatte ich eigentlich gar nicht gedacht. &lt;/p&gt;&lt;p&gt;Der erste ging nicht. da Dein rotmarkierter Ausdrtuck wohl nicht optimal war.&lt;/p&gt;&lt;p&gt;Dann bich ich hingegangen und habe die Zeile aus dem Header kopiert. Die lautet X-ENVELOPE-TO: &amp;lt;usw.&amp;gt; Das hat dann funktioniert.&lt;/p&gt;&lt;p&gt;Nun muss ich mal warten, bis wieder mein PainPal-Konto gesperrt wird. ;O) Das ist h&ouml;chstens 1x im Monat.&lt;/p&gt;&lt;p&gt;Sonst bin ich Spam-free.&lt;/p&gt;&lt;p&gt;Vielen Dank. Emails &uuml;ber eine Antwort in meinen Posts bekomme ich nicht, obwohl aktiviert.&lt;/p&gt;&lt;p&gt;&amp;nbsp;Werner&lt;/p&gt;&lt;p&gt;&amp;nbsp;&lt;/p&gt;&lt;p&gt;&amp;nbsp;&lt;/p&gt;

[quote user="Oldware"]Der erste ging nicht. da Dein rotmarkierter Ausdruck wohl nicht optimal war.[/quote]

"Nicht optimal", na das fängt ja  toll an. Wenn die Mail keinen solchen Header hat, dann funktioniert der Filter natürlich nicht. Genausowenig wird deiner bei einer anderen Mail funktionieren, die den X-ENVELOPE-TO: Header nicht enthält. Ich würde deshalb folgende Lösung für diese Header empfehlen (ich hab's nochmal nachgeschaut, offenbar gibt es keine offizielle Regelung dafür, ob ein X- nötig ist oder nicht): [*Envelope-To:*email-adresse*] als Filter sollte alle Eventualitäten abdecken (ohne die eckigen Klammern und mit der passenden Adresse natürlich).

Generell ist das aber eine sehr weit gefaßte Regel, wenn diese Email-Adresse also viel von dir benutzt wird, dann solltest du dir überlegen, eine komplexere Filterregel mit kombinierten (logisch und) Abfragen zu erstellen. Bei Spam ist es z.B. meistens so, daß dein Name darin nicht vorkommt, sondern nur die Email-Adresse (also logisch und nicht).

[quote user="Oldware"]Emails über eine Antwort in meinen Posts bekomme ich nicht, obwohl aktiviert.[/quote]

Ich auch nicht. Würde mich sowieso nur nerven. Gucke ohnehin regelmäßig rein, weil ich einfach so nett bin [;)]

&lt;p&gt;[quote user=&quot;Oldware&quot;]Der erste ging nicht. da Dein rotmarkierter Ausdruck wohl nicht optimal war.[/quote]&lt;/p&gt;&lt;p&gt;&quot;Nicht optimal&quot;, na das f&auml;ngt ja&amp;nbsp; toll an. Wenn die Mail keinen solchen Header hat, dann funktioniert der Filter nat&uuml;rlich nicht. Genausowenig wird deiner bei einer anderen Mail funktionieren, die den X-ENVELOPE-TO: Header nicht enth&auml;lt. Ich w&uuml;rde deshalb folgende L&ouml;sung f&uuml;r diese Header empfehlen (ich hab&#039;s nochmal nachgeschaut, offenbar gibt es keine offizielle Regelung daf&uuml;r, ob ein X- n&ouml;tig ist oder nicht): [*Envelope-To:*email-adresse*] als Filter sollte alle Eventualit&auml;ten abdecken (ohne die eckigen Klammern und mit der passenden Adresse nat&uuml;rlich).&lt;/p&gt;&lt;p&gt;Generell ist das aber eine sehr weit gefa&szlig;te Regel, wenn diese Email-Adresse also viel von dir benutzt wird, dann solltest du dir &uuml;berlegen, eine komplexere Filterregel mit kombinierten (logisch &lt;i&gt;und&lt;/i&gt;) Abfragen zu erstellen. Bei Spam ist es z.B. meistens so, da&szlig; dein Name darin nicht vorkommt, sondern nur die Email-Adresse (also logisch &lt;i&gt;und nicht&lt;/i&gt;). &lt;/p&gt;&lt;p&gt;[quote user=&quot;Oldware&quot;]Emails &uuml;ber eine Antwort in meinen Posts bekomme ich nicht, obwohl aktiviert.[/quote]&lt;/p&gt;&lt;p&gt;Ich auch nicht. W&uuml;rde mich sowieso nur nerven. Gucke ohnehin regelm&auml;&szlig;ig rein, weil ich einfach so nett bin [;)] &lt;/p&gt;

			Michael

--
PGP Key ID (RSA 2048): 0xC45D831B
IERenderer's Home: https://www.pmpgp.de/renderer/History.htm
S/MIME Fingerprint: 94C6B471 0C623088 A5B27701 742B8666 3B7E657C
live preview
enter atleast 10 characters
WARNING: You mentioned %MENTIONS%, but they cannot see this message and will not be notified
Saving...
Saved
With selected deselect posts show selected posts
All posts under this topic will be deleted ?
Pending draft ... Click to resume editing
Discard draft