German Pegasus Mail

The perfect forum for discussions or technical questions about Pegasus Mail in German.

0
-1
closed
Michael posted Mar 1 '15 at 5:19 pm

[quote user="Hauspost"]Ich finde da keine Angaben zum Server. Hier der Text der Fehler-E-Mail:[/quote]

Tja, dann bleibt wohl nichts anderes übrig, als es auszuprobieren ...

0
-1

[quote user="ute"]Kann ich da was dran ändern?[/quote]

Wenn du ein bezahltes Web.de-Konto hast, wären sie meines Erachtens verpflichtet, das Problem zu lösen. Bei "Freemail" wäre ich mir da nicht so sicher, aber eine Fehlermeldung an Web.de wäre sicher dennoch sinnvoll, zumal du wahrscheinlich nicht die einzige bist, die das festgestellt hat - und je mehr Beschwerden desto besser!

0
-1
closed
TeKa posted Dec 19 '14 at 1:24 pm

Wir verwenden Pegasus Mail seit Jahren als POP3-Client, und zwar im klassischen Pegasus-Fenstermodus, z. Zt in der aktuellen Version 4.70 auf Windows 7 (64bit). Eine größere Anzahl Ordner ist ständig als Fenster geöffnet, die Desktop-Einstellungen sind gespeichert, so daß bei jedem Öffnen alle Ordnerfenster an den gewünschten Positionen wiederhergestellt werden. Jetzt soll auf IMAP mit einem lokalen IMAP-Server umgestellt werden. Soweit klappt auch alles, allerdings öffnet Pegasus beim Start nur die lokalen Ordnerfenster automatisch, nicht aber die für die IMAP-Ordner (der IMAP-Briefkasten an sich wird automatisch verbunden, die Ordnerliste erscheint auch, nur die Ordnerfenster werden eben nicht automatisch als Fenster geöffnet).  Man müßte also bei jedem Programmstart von Hand alle Ordner doppelklicken. Ist das IMAP-bedingt oder machen wir noch etwas falsch?

0
-1
closed
tomkerz posted Dec 16 '14 at 11:43 pm

Seit eniger Zeit funktioniert mein POP-Zugang erst im zweiten Anlauf. Zuerst bekomme ich die Meldung:

23:24:21.942: --- 16 Dec 2014, 23:24:21.942 ---
23:24:21.942: Connect to 'pop.1und1.de', timeout 30 seconds.
23:24:33.899: [!] OpenSSL reported errors during handshake - error queue follows:
23:24:33.899: [!] -------------------------------------------------------------------------
23:24:33.899: [!] -------------------------------------------------------------------------

bei der nochmaligen "Selektiven Abholung" klappt alles perfekt. (Die Fehlermeldung kam auch bei der Einstellung "timeout 120 seconds" sehr schnell.)

Meine Nachfrage bei 1und1 hat ergeben, dass ich auf imap umstellen solle. Das habe ich probiert, den Port (993) kontrolliert, SSL eingestellt. Der Versand über smtp geht problemlos, aber imap erkennt keine eingetroffenen Mails (die auf dem Laptop (unter "pop") aber sofort angezeigt werden.

Gibt es noch irgendein Einstellungsdetail, das ich übersehen habe?

Über eine Information würde ich mich freuen!

Thomas Kerzel

 

0
-1

Moin,

klingt zwar eigentlich sinnlos die Vorschau im Vorschaumodus zu deaktivieren, aber sei's drum ...

Sind hier noch auf Pmail 4.63 unter Windows 7 64bit, welches im Verbund mit Mercury arbeitet. 

Einige User bevorzugen statt der Fensteransicht in Pegasus doch lieber die Vorschauansicht. Dann haben sie links schön ihren Verzeichnisbaum und rechts die Mailliste des jeweils angewählten Verzeichnisses. Sind sie halt so von Outlook und Co. gewöhnt.

Im unteren rechten Bereich gibt es zur oben ausgewählten Mail dann immer die Vorschau. Diese kann über Ordner > Vorschauansicht deaktiviert werden. Nur leider ist sie beim nächsten Programmstart wieder aktiv. Wie kann man diese dauerhaft abschalten?

Gruß

Jörg

0
-1

Hallo zusammen,

 

gibt es eine Möglichkeit, das Inhaltsverzeichnis eines Ordners in Pegasus zu drucken oder zu exportieren?

Also gemeint ist die tabellarische Liste der enthaltenen E-Mails mit den Einträgen "Von", "Betreff", "Datum/Zeit" und "Größe", wie man sie im jeweiligen Ordnerfenster sieht.

Gruß, Ronald. 

0
-1
closed
Sellerie posted Aug 3 '14 at 12:19 pm

[quote user="agiertz"]Habe derzeit diese pop3-Posfächer auf einer LINUX mit postfix laufen.

Da die LINUX gleichzeitig Firmenfirewall ist soll dort auch kein IMAP

drauf. Der Postfix holt die Mails vom Provider via POP3 ab und legt sie

dann nur im Filesystem ab. Die Pegasus-Clients holen via POP3 vom

internen LAN. Es soll eben keine Aktivität durch Mails auf dem

LINUX-Server ausgelöst werden (ausser eben das Speichern).

Später

will ich im internen LAN einen hmail-Server für imap installieren. Das

zieht dann aber ein umfangreiches Redesign der Postfächer etc... nach

sich.[/quote]

Sei mir nicht böse, aber warum veranstaltest du so eine Config-Orgie, richtest alles doppelt ein und wanderst dabei auch noch zwischen den Betriebssystemswelten?

Anstatt die pop3-Fächer mit Postfix abzuholen und diese dann seinerseits per pop3 durch die Pegasus-Clienten abzuholen, würde ich mit Mercury32 arbeiten. Mercury32 oder auch der Hmailserver holen stellvertretend per pop3 (MercuryD - POP3-Client) sämtliche Emails ab und stellen diese dann per imap (MercuryI - IMAP4-Server) dem Lan zur Verfügung. Da Pegasus und Mercury32 aus derselben Feder von David Harris stammen, dürften diese auch ein gutes Gespann abgeben. Ich möchte jedenfalls meine seit mehreren Jahren bestehende Mercury32-Inst nicht mehr missen.

Da eine Firewall eine Firewall ist, würde ich darauf überhaupt keine weiteren Dienste laufen lassen. Keine Ahnung wie du Postfix eingerichtet hast, aber verseuchte Mail sollte auch direkt beim Abholen gelöscht und überhaupt nicht erst in eurem Lan gespeichert oder sogar noch per pop3 verteilt werden.

0
-1

Hallo Olaf,

ich habe inzwischen rausgefunden, wie die Logik funktioniert.
Im engl. Forum habe ich es auch behandelt.

Ein Eintrag in die Blacklist interessiert die Inhaltskontrolle überhaupt nicht, wenn nicht mindestens eine Regel in der Spambust.dat aktiv ist.
Erst dann bemüht sich die Inhaltskontrolle auch, die Blacklist/Whitelist abzuarbeiten. Muss man wissen, steht nirgends.

Werner

0
-1

Das kann natürlich sein.

In Pegasus ist noch viel mehr fehlerhaft. Bloß das merkt keiner und das interessiert auch keinen.

Wenn man nur seine Post abholt oder verschickt, dann ist es gutes Programm, wenn man Feinheiten benutzen will, läuft man gegen eine Wand.

Ich quäle mich schon seit Tagen mit dem Müll der Inhaltskontrolle rum.

Aber ich werde nun mal die Logik weglassen (ich war früher Programmierer) und werde jetzt die Methode (speichern, ändern, nicht mehr speichern, wieder speichern, usw.) anwenden.

Vielleicht komme ich damit ja weiter.

Bei meinem Bekannten habe ich es nicht hinbekommen, einen eigenen Sound abzuspielen. Das blöde Teil nimmt immer einen Systemsound. 

 

0
-1
closed
MikeTheGuru posted Jul 7 '14 at 1:33 am

Problem:

Ich habe mehrere Accounts und damit auch mehrere User. Den ich am meisten verwende habe ich natürlich unter 'Default' eingestellt.

Nun kann es vorkommen daß ich in der Hitze des Gefechtes eine eMail unter diesem User schreibe die ich eigentlich unter einem anderen verschicken wollte. Wenn ich unter 'Review queued mails' mir diese ansehe finde ich keine Möglichkeit diesen dann zu ändern; selbst wenn ich auf den anderen User umschalte und 'Send now' klicke wird sie an den ursprünglichen SMTP-Server und nicht an den geschickt den ich eigentlich haben wollte.

Die einzige Möglichkeit dies noch zu ändern ist die eMail zu kopieren, zu löschen und komplett neu anzulegen - mühevoll und langweilig insbesonders die angehängten Files nicht mitkopierbar sind.

Lösungsvorschlag:

Via Rechtsklick in den Queued Mails die Möglichkeit zu schaffen auf einen anderen User umzuschalten. Als nette Ergänzung wäre dann noch die Möglichkeit eine eigentlich fertige eMail auf 'Hold' zu stellen so daß sie eben nicht im nächsten Zyklus verschickt wird (analog natürlich dann auch ein 'Release').

0
-1

Danke für die Antwort. Auch bei vorübergehend deaktiviertem AVG-Virenschutz  gehts nicht.

Vielleicht ist es AVG, nur läßt sich das Problem nicht fassen und reproduzieren. Auf einem anderen Rechner mit Win 8.1. und AVG läuft alles bestens. Wer weiß. Werde mich mal mit Thunderbird beschäftigen.

Christoph 

0
-1

Kommt da wirklich was von wegen, sie sei gesperrt oder ist das die übliche Warnmeldung, dass die Mailbox schon geöffnet ist und ob man wirklich weiter machen wolle?!

In letzterem Falle würde ich mal schaun, ob die  MAILBOXP.LCK tatsächlich irgendwann verschwindet oder ob sie bestehen bleibt. In dem Falle wäre die Meldung kein Wunder. Dann würde ich mal forschen, ob irgendwo auf dem Server noch ein Pegasus läuft, was darauf zugreift oder - da es ein Server ist, ob die Datei noch von irgendeiner "toten" Verbindung gesperrt wird und deswegen nicht gelöscht werden kann.

vg    Olaf


0
-1
closed
FJR posted Jul 7 '14 at 11:50 am

Hmm ... ich meine mich schwach zu erinnern, dass ich das bei irgendeinem antiken Rechner hier auch mal hatte (und da wir Zentralinstallationen haben, kann es definitiv nicht an den Einstellungen von Pegasus gelegen haben, da das mit gleichem Account auf allen bis auf den einen Rechner funktionierte). Das ist aber schon länger her und ich achte da nur auf meinem Rechner drauf - da hat es immer funktioniert.

Ich weiß nicht, wie ein animiertes Icon funktioniert und ob es dafür besondere Anforderungen bzgl. Grafikkarte oder installierten Grafikreibern gibt. Vielleicht braucht es auch DirectX oder was weiß ich. Ob du in weitere Nachforschungen aber noch Zeit investieren willst, musst du selber wissen. WinXP sollte baldigst verschwinden ...

vg   Olaf

 

0
-1
closed
FJR posted May 20 '14 at 8:46 am

Hallo Meggie,

 

diese Toolleiste ist in Pegasus im Programmcode definiert. In sofern gibt es da nichts aufzurufen.

Wenn die Toolleiste nicht da ist, hast du dann evtl. rechts am Fensterrand von Pegasus eine Scrollleiste? Dann würde ich mal ganz nach oben schieben. Dann hast du nämlich das Ordnerfenster so groß gemacht und verschoben, dass es nach oben aus dem Pegasusdesktop raus ragt. Schieb nach oben, so dass die Toolleiste wieder zu sehen ist und mach das Subfenster für die Ordner in der Höhe kleiner, indem du auf die obere oder untere Kante gehst und wenn der Cursor sich in einen Doppelpfeil ändert, klickst und nach unten bzw. oben ziehst.

vg    Olaf

 

0
-1
closed
Michael posted May 21 '14 at 4:01 pm

[quote user="MeggieMae"]Den Ordner habe ich jetzt neu erstellt - ist aber leer und die PMM Datei habe ich im PMAIL Ordner, aber keinen Zugriff bzw. kann sie nicht öffnen.[/quote]

Falls du keine besonders komplizierte Ordnerstruktur hast, kannst du mal die HIERARCH.PM in deinem Ordnerverzeichnis (da wo die PMM-Datei ist) löschen bzw. besser umbenennen(während Pegasus Mail geschlossen ist). Nach einem Neustart sollten dann alle Ordner einzeln (ohne "Schubladen") angezeigt werden, vermutlich auch der jetzt vermißte, den du dann ggf. umbenennen mußt, sofern der neue genauso heißt wie der alte. Wenn du allerdings eine sehr komplexe Struktur hast, wäre es jedoch ratsam, HIERARCH.PM mit einem simplen Texteditor zu bearbeiten (nach Anlegen einer Sicherungskopie) ...

302
1.83k
7
Actions
Hide topic messages
Enable infinite scrolling
Previous
1 ... 45678910 ... 16
Next
All posts under this topic will be deleted ?
Pending draft ... Click to resume editing
Discard draft